Renata Bruggmann
Wilerstrasse 3
9242 Oberuzwil

Tel. 071 951 74 18
renata.bruggmann@bluewin.ch
www.schwimmschulerenata.ch

Information und Ziele in den Kinderschwimmkursen

Geschätzte Eltern

In vielen Sportarten fand in den letzten Jahren ein Wandel im Bewegungsunterrichten statt. Neue Erkenntnisse führten zu neuen Wegen, Fähigkeiten zu fördern und Fertigkeiten zu erwerben. Auf diesen Erkenntnissen basierend hat swimsports.ch mit der Testreihe „Grundlagen im Schwimmen" eine hervorragende Methode entwickelt, um auch im Schwimmsport nachhaltige Lernerfolge zu erzielen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass der Weg zu schwimmen über die Wassergewöhnung und die Wasserbewältigung führt. Das erste Ziel ist somit ein angstfreier Aufenthalt im Wasser durch die Anpassung der Sinnesorgane an dieses Element. Basis der Grundlagentests ist das Kernmodell „Schwimmen". Durch ein vielfältiges, ungezwungenes Spielen und Bewegen im Wasser nimmt das Kind die wichtigen Eigenschaften des Wassers wahr – es spürt Auftrieb und Wiederstand. Mit der Wahrnehmung dieser Eigenschaften, schafft es sich die Grundlage für sein Wassergefühl. Der Weg zum optimalen Bewegen im Wasser führt über das Erfassen der vier Kernelemente (Atmen, Schweben, Gleiten, Antreiben) und über die Ausführung der sogenannten Kernbewegungen (Atmung, Arm-, Bein- und Körperbewegungen). Wir gehen vom „Kern der Sache" aus, um auf der gelegten Basis alle möglichen Zielformen im Schwimmen (Brustschwimmen, Kraul, Tauchen, Retten, Synchronschwimmen etc.) zu erlernen.

An dieser Unterrichtsphilosophie haben sich die Verantwortlichen bei der Schaffung der Testübungen orientiert. Im Vergleich zu früheren Unterrichtsmethoden im Schwimmen, wird schon im Anfängerunterricht der Weg zu vielen Schwimmsportarten geebnet. Ein Drittel aller Testübungen beinhaltet das Kernelement „Atmen". Diese Häufigkeit zeigt die Bedeutung der Atmung fürs Schwimmen. Bis anhin erlernten die Kinder in der Regel eine Schwimmart nach der anderen. Zum Beispiel zuerst Brustschwimmen, dann Kraul oder Rückenschwimmen. Heute werden in der Grundausbildung vielfältige (Fort-) Bewegungsmöglichkeiten erworben, die später in der Endform einer Schwimmart ihre Anwendung finden.

Diese Methode braucht in den ersten Wochen ein wenig Geduld (der Eltern), führt jedoch mittel- bis langfristig zu sehr viel besseren und sicheren Schwimmresultaten. Weitere Informationen erhalten sie unter www.swimsports.ch

In meiner Schwimmschule unterrichten wir schon mehrere Jahre nach diesem Konzept. Um Ihnen für ihr Kind, weiterhin einen Qualifizierten Schwimmunterricht anbieten zu können habe ich 2006 die Ausbildung beim swimsports.ch als WAKI Instruktorin (WAKI = Wassergewöhnung und Kinderschwimmen) abgeschlossen.

Am 1. März 2010 wurde meine Schwimmschule vom swimsports.ch zertifiziert. Ich darf nun als 39 Schwimmschule in der Schweiz und als 2 in der Ostschweiz das aQuality.ch (Schweizerische Schwimmschule mit dem Qualitätslabel) benützen. Selbstverständlich ist auch mein Personal fortlaufend in der Aus- und Weiterbildung beim swimsports.ch. Nebst der fachlichen Ausbildung ist mir auch die Sicherheit sehr wichtig. Meine Angestellten und ich haben immer ein gültiges Rettungsschwimmbrevet Pro Pool der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft und einen gültigen BLS/AED Ausweis. Zusätzlich sind wir speziell geschult um einen Defibrillator bei einem Herznotfall einzusetzen, der im Hallenbad vorhanden ist.

„ Spass am Nass „ wünscht Ihrem Kind und Ihnen

Renata Bruggmann